*fröhlich durch die Gegend streift*

ooohh ein Blog *freu* 😀

ooh das ist ja meiner oO

ööhhmmmm öööhhhmm ööhhhm

*staub wegpustet* *blog antippt*

Hall *fffffffrrriiiiieeetttttsssssssss* oO äähmm test

Das Blog scheint noch zu funktionieren *g*

Hier in Köln am Clodwigplatz hat vor ein paar Wochen ein neues Türkisches Restaurant aufgemacht.

Damals hab ich am Eröffnungstag direkt den allerersten Döner bekommen. Er war nicht gerade die Offenbarung. Das lag aber wohl mehr daran, das das Team noch nicht eingespielt war.

Inzwischen war ich zwei weitere male dort und kann auf jeden Fall den Restaurantbereich nur wärmsten’s empfehlen. So einen Türken hab ich noch nicht gesehen.

Die Stecken Ihre drei großen Dönerspieße selber, haben einen großen Holzkohlegrillbereich, ca. 10 Kellner in rot-weiß gestreiften Uniformen mit Fliege und nochmal so viele Köche. Essen wohin man schaut. Man fühlt sich wie in Istanbul . Ok ich war noch nie dort xD Belassen wir es beim Orient. 😀

Das Gefühl passt einfach perfekt.

Heute hab ich den Adana Kebap probiert:

Durch die viele Petersilie ist er definitiv nicht für Maria geeignet. *g*

Ups. Ich hab ganz vergessen zu schreiben wo ich gestern am 27.10.2010 war und wie die 2x 400 km zustande gekommen sind.

Ich bin nach Hannover auf die Euroblech 2010 gefahren um eine Übersicht über die Branche zu bekommen. Die Euroblech ist eine Fachmesse über alles rund um Blechbearbeitung und das Material Blech.

Euroblech 2010 Paket

Ich musste für eines meiner Projekte klären welche Maschinen in welcher Kombination ich benötige damit ich das Projekte realisieren kann. Eigentlich war es noch wichtiger eine Marktübersicht zu bekommen.

Auf dem Weg nach Hannover hab ich zum ersten mal Mitfahrer mitgenommen. Für den ersten Mitfahrer ( Kassel -> Göttingen) gab es es 3 Euro. Das reichte für einen viertel Becher Wasser ohne Kohlensäure zu Messepreisen. Die zweite Mitfahrerin ( Fulda -> Hannover Latzen) erhöhte auf insgesamt 16 Euro und ich konnte mir damit auch Kohlensäure und ein Würstchen leisten.

Meine Erfahrungen mit den Mitfahrern waren so gut das ich das auf Fernstrecken regelmäßig machen werde.

Bin eben erst aus dem Bett gekommen. *gähn*

Die gestrigen 2x 400 km an einem Tag schlauchen doch ganz schön.

Später erzähl ich euch wo ich gestern war. :)

Kaffee? *auf die suche geht*