Morgen schlitzt der Elektriker die Wände für die Leerrohre.

Ich hab nun alle Büromöbel gestabelt, mit Folie abgedeckt und diese am Boden verklebt. Somit dürfte für morgen alles Vorbereitet sein.

Ähmm ja. Ich hab mir ein Kaffeemaschine zugelegt die nicht funktioniert *g* Allerdings darf man die Maschine erfürchtig als Gottvater aller Kaffeemaschinen bezeichen. Ich werde Sie restaurieren und dann mit viel Dampf, Schnaupen und Zischen die heilige Essenz brauen.

LOBET DEN ERSTEN TROPFEN WENN ER AUF DEN TASSENBODEN TRIFFT ( und sich eventuell durchbrennt)

Achso nur nebenbei: WMF 3645

das ich hier etwas geschrieben habe. Inzwischen ist viel passiert. Das Projekt ist von Köln nach Heidelberg umgezogen. Ich darf ein Haus renovieren und mein Auto hat jede Menge Kratzer.

Aber ich denke das ich hier nun wieder öfters schreiben werde.

Heute morgen hatte ich irgendwie keine Lust die Straßenbahn zu nehmen und bin von der Jugendherberge in das Büroviertel gelaufen. Einen kleinen Zwischenstopp habe ich am Hauptbahnhof eingelegt um mir die das Zeitschriften Angebot für meine Zielgruppe anzuschauen. Ganz schön viele. Da freut sich die PR Abteilung.

Letztendlich bin Ich im Cafe Römerpark gelandet.

Ein schön aussehendes Cafe das von sehr vielen Jungen Familien mit kleinen Kindern besucht wird. :)
Hier habe ich den bisher optisch am besten aussehenden Latte macchiato bekommen.

Am 16.01.2011 war es soweit. Ich war auf meinem ersten Neujahrsempfang und es war richtig schön.

Massig Häppchen, Bier, Wein, Liveband.
Komische Geschäftsleute -> „Wir machen alles“ … „Ist ok, Ihr könnt also alles aber nichts richtig“

Interessanterweise scheint der Eco nur aus jungen hübschen Frauen und den männlichen Geschäftsführern zu bestehen.
Wenn das mit der Firma nichts wird sollte ich mich als Eco Vorstandsmitglied bewerben.

Hier in Köln am Clodwigplatz hat vor ein paar Wochen ein neues Türkisches Restaurant aufgemacht.

Damals hab ich am Eröffnungstag direkt den allerersten Döner bekommen. Er war nicht gerade die Offenbarung. Das lag aber wohl mehr daran, das das Team noch nicht eingespielt war.

Inzwischen war ich zwei weitere male dort und kann auf jeden Fall den Restaurantbereich nur wärmsten’s empfehlen. So einen Türken hab ich noch nicht gesehen.

Die Stecken Ihre drei großen Dönerspieße selber, haben einen großen Holzkohlegrillbereich, ca. 10 Kellner in rot-weiß gestreiften Uniformen mit Fliege und nochmal so viele Köche. Essen wohin man schaut. Man fühlt sich wie in Istanbul . Ok ich war noch nie dort xD Belassen wir es beim Orient. 😀

Das Gefühl passt einfach perfekt.

Heute hab ich den Adana Kebap probiert:

Durch die viele Petersilie ist er definitiv nicht für Maria geeignet. *g*

Zu Weihnachten habe ich für meine Eltern eine externe 500 GB Festplatte für Ihren neuen Fernseher geschenkt.
Die Platte habe ich bei Reichelt bestellt aus dem Paket geholt. Ich hab mich etwas über die Packungsgröße und die fehlenden Werbeaufdrucke gewundert. Letztenendes hab diese dann aber doch ohne weiter drüber nachzudenken als Weihnachtsgeschenk verpackt.

Entsprechend gab es an Heiligabend eine nette Überraschung.

Bei der Verpackung handelte es sich um einen Umpack indem fünf original verpackte Festplatten im Wert von 270 Euro lagen.

Direkt fing das überlegen an was man damit machen könnte. Man könnte Sie als Glasuntersetzer benutzen oder Tische unterlegen. Eventuell als Buchstütze. Oder ich veranstalte ein Festplattenschießen.

Allerdings war mir sofort klar das ich diese wieder an Reichelt zurücksenden werden. Reichelt hat mich in den letzten Jahre immer zuverlässig und gut beliefert. Hat sehr oft die Preise noch während der Bestellung angepasst.

Die Platten sind nun also wieder bei Reichelt.